PROPEL Contour erhält die CE-Kennzeichnung. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.
Fiagon AG Medical Technologies ist jetzt Teil von Intersect ENT - Klicken Sie hier, um mehr über unser Navigationsangebot zu erfahren.

PROPEL® - Resorbierbares Nasennebenhöhlenimplantat mit Steroidfreisetzung

Lokale Wirkstofffreisetzung in den Nasennebenhöhlen

Intersect ENT hat für Patienten mit chronischer Sinusitis, die sich einer Operation der Nasennebenhöhlen unterziehen, die PROPEL-Produktfamilie resorbierbarer, Steroid-freisetzender Nasennebenhöhlenimplantate entwickelt. Sie verbessern nachweislich das klinische Ergebnis des Eingriffs.1

Lokale Wirkstofffreisetzung in den Nasennebenhöhlen

Intersect ENT hat für Patienten mit chronischer Sinusitis, die sich einer Operation der Nasennebenhöhlen unterziehen, die PROPEL-Produktfamilie resorbierbarer, Steroid-freisetzender Nasennebenhöhlenimplantate entwickelt. Sie verbessern nachweislich das klinische Ergebnis des Eingriffs.1

PROPEL Mometasone Furoate Logo - Localized Sinus Drug Delivery

Das Steroid-freisetzende Nasennebenhöhlenimplantat PROPEL bietet eine kontrollierte Wirkstoffabgabe direkt in das Gewebe der Nasennebenhöhlen. Das sich federartig ausdehnende Implantat wird vom Arzt eingesetzt, um die chirurgisch geschaffene Öffnung und die Siebbeinhöhle offen zu halten. Es wird resorbiert und gibt dabei ein hochentwickeltes Kortikosteroid mit entzündungshemmenden Eigenschaften (Mometasonfuroat) kontinuierlich direkt in die Schleimhaut ab.

Das Steroid-freisetzende Nasennebenhöhlenimplantat PROPEL verringert klinisch nachweislich das Erfordernis postoperativer Interventionen in der Siebbeinhöhle, wozu eine Gabe systemisch wirkender Steroide oder Folgeoperationen gehören.1

PROPEL – Nasennebenhöhlenimplantat mit Steroidfreisetzung – Metaanalyse:
Sicherheit und Effektivität nach einem Eingriff an der Siebbeinhöhle

PROPEL wurde entwickelt, um ganz auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Das Implantat PROPEL hält die chirurgisch geschaffene Öffnung aufrecht, indem es die postoperative Narbenbildung, Entzündungen, eine Polyposis oder eine Lateralisierung der mittleren Nasenmuschel verringert. Eine geringere Narbenbildung und weniger Entzündungen sind für bessere Langzeitergebnisse von entscheidender Bedeutung, da Revisionsoperationen seltener erforderlich sind.2,3

Diese Tabelle enthält Daten aus der Publikation Effect of steroid-releasing sinus implants on postoperative medical and surgical interventions: an efficacy meta-analysis, der von J. K. Han von der Eastern Virginia Medical School in Norfolk (Virginia, USA), B. F. Marple vom University of Texas Southwestern Medical Center in Dallas (Texas, USA), T. L. Smith von der Oregon Health Sciences University in Portland (Oregon, USA) und anderen im International Forum of Allergy & Rhinology, Bd. 2, Nr. 4, Juli/August 2012 veröffentlicht wurde.

PROPEL Diagramm

PROPEL – Nasennebenhöhlenimplantat mit Steroidfreisetzung – Produktdetails

  • Indiziert für die Siebbeinhöhle
  • Federartige Ausdehnung für eine mechanische Erweiterung
  • Nominelle Länge: 23 mm
PROPEL localized sinus drug delivery product image


1Han JK, Marple BF, Smith TL, et al. Int Forum Allergy Rhinol. 2012; 2:271-279.
2Kennedy DW, Wright ED, Goldberg AN. Laryngoscope. 2000; 110(S94):29-31.
3Kennedy DW. Expert Review of Respiratory Medicine. 2012; 6(5):493-498.

Das Steroid-freisetzende Nasennebenhöhlenimplantat PROPEL soll die Durchgängigkeit nach Siebbeinhöhlenchirurgie erhalten. PROPEL Mini ist zur Aufrechterhaltung der Durchgängigkeit nach Eingriffen an der Siebbein- oder Stirnhöhle vorgesehen. Die Implantate sind für die Verwendung bei Patienten ≥ 18 Jahren bestimmt.